Übersicht der Sekten

Was unterscheidet sogenannte Sekten und Psychogruppen von anderen religiösen und weltanschaulichen Gemeinschaften ?
Warum binden sich immer wieder Menschen an solche Gruppen ?

  1. Die Bindung beruht auf einer absoluten Lebensverheißung der Gemeinschaft/Organisation. Diese unterscheidet sich nicht prinzipiell von anderen religiösen und ideologischen Verheißungen.

  2. Die Gruppe erhebt einen alleinigen Besitzanspruch auf Wahrheit, Heil und rechtes Leben und damit einen Exklusivanspruch auf eine gültige Verheißung.

  3. Anspruch und Substanz der Gruppe klaffen auseinander:
    Ihre Ideen und Praktiken sind im Vergleich mit den Herkunfts-Traditionen einseitiger, enger, und/oder extremer, aber inhaltlich nicht hinreichend für ein eigenständiges Profil.

  4. Die Gruppe sichert ihren exklusiven Anspruch deshalb durch soziale und innerpsychische Radikalisierung. Sie tritt damit als kleine Gemeinschaft der Wahrheits- und Heilsbesitzer eine ganzen Welt der Leugner und Verlorenen gegenüber.

  5. Die soziale Isolation und „Insulation“ der Gemeinschaft sowie ihre Marginalisierung  (Verdrängung an den Rand) und Stigmatisierung (Brandmarkung)durch die Außenwelt entwickeln sich in einem Wechselspiel zwischen der radikalisierten Gruppe und der Toleranten bzw. intoleranten Umwelt.

  6. Zum Verbleib des Einzelnen in der Gruppe kann es nur kommen, wenn an die Verheißung geglaubt, der exklusive Anspruch akzeptiert und die Radikalität bewältigt wird.
Zur Verdeutlichungen finden Sie hier noch ein Schema.

Nähere Informationen

Viele weitere nützliche Informationen zu verschiedenen Sekten finden Sie in dem Menü auf der linken Seite. Nutzen Sie den Bereich der klassischen Sekten mit der Neuapostolische Kirche oder andere bekannte, etablierte Gruppierungen. Oder betrachten Sie im Abschnitt Esoterik und Okultismus die Rosenkreuzer.
Durchstöbern Sie die Datenbank um Ihre gesuchte Sekte zu finden, oder benutzen Sie die Seitensuche.